Schlechtes Wetter…

Wie bis jetzt in jedem Blog fängt es mit dem Aufwachen an. Ich hab mich schon sehr auf das Meer und so gefraut, deswegen war ich sehr enttäuscht, als mir gesagt wurde, dass wir aufgrund des Wetters weiterziehen müssen.
,

Wir fuhren einfach in Richtung Süden, bis das Wetter ein wenig besser wurde. Wir landeten schließlich in Calais. Dort waren wir vor wenigen Monaten schon mal auf dem Weg nach London. Damals beobachteten wir von der Fähre aus einige alte Bunker, die früher im Krieg von den Deutschen gebaut wurden.
Die besichtigten wir heute. Es war alles ein bisschen gruselig. Vor allem weil uns Andi erzählte, wie die deutschen Soldaten hier früher drinnen saßen und die aliierten Amerikaner und so abschossen. Nachdem wir noch ein bisschen am Strand spazierten, ging wir erstmal zurück zum Bären. Nach kurzer Dusche machten wir uns auf in das Zentrum Calais. Das war nicht so schwer, weil Calais echt klein ist. Deswegen ist es auch möglich, das der Leuchtturm in der Mitte der „Stadt“ liegt, aber trotzdem nur 50 Meter vom Wasser entfernt ist. Wir haben uns also kurz den Leuchtturm, die Kirche und die, laut der Erwachsenen, interessante Architektur der Stadt besichtet, was quasi das Einzige ist, was es da gibt. Also. Zurück zum Womo, und dann noch schnell essen. Warten bis alle mit Bloggen fertig sind und dann selber bloggen. Der Blog war heute leider nicht so lang, da wir den halben Tag damit verbracht haben, vom Regen weg zu fahren und es sonst nicht so viel zu sehen gab. Trotzdem bin ich auf morgen gespannt, da wir vorhaben, weiter an der Küste in Richtung Süden zu fahren.

Bis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s