Tag 14: politische Bildung und mehr

Auf dem Rückweg wieder fast zu Hause in passiert regelmäßig eine Art Ritual: wir stehen ewig unter einer Dusche, aus der wirklich warmes Wasser kommt, und die Kinder stürzen sich auf ein Schnitzel, als ob es kein Morgen gäbe. Ab nach Hause, denken sich wohl alle, aber ich möchte den Sektor 6 ausreizen.  

Der Bär quält sich also wieder mal einen Berg hoch zum Hambacher Schloss, ein idyllisches Sträßchen durch den Wald. Die Anfahrt gestalten sich mühsam: in allen Orten drumrum toben Weinfeste, die Ortskerne sind gesperrt, das Navi leitet uns umständlich herum. Beschilderung kaum. Hier herrscht eindeutig der Wein… 

Wir werden dank des schönen Wetters mit einem tollen Ausblick auf die Pfälzer Wein“berge“ belohnt.

Was uns im Schloss für einige Euro Eintritt an Geschichtlichem zum Hambacher Fest und dem Schloss erwarten würde, wissen wir nicht. Klar ist: 1832 Ende Mai sah es dort noch anders aus. 

Die damalige Ruine würde erst 10-15 Jahre nach dem Hambacher Fest zum Schloss umgebaut.  Da der Besitzer aber irgendwann keine Lust mehr auf den geplanten Prachtbau hatte, zeigt sich das heutige Schloss als interessante Mischung aus alt und noch älter. Neben dem Infozentrum und dem zu besichtigende Trakt gibt es dort heute ein Restaurant, in dem offenbar auch gerne mal geheiratet wird. 

Wir genießen die Aussicht und Stimmung draußen. 

Spontan entschließen wir uns im Auto, einen Männertraum wahr zu machen.
Das Technik Museum in Sinsheim.
Das ist das Museum an der A6, bei dem man vorbeifahrend jedesmal die Flugzeuge bestaunt und sich vornimmt, dem Ganzen mal einen Besuch abzustatten. Nur eben nicht jetzt, weil es jetzt nicht passt.
Heute schon.

Eine wirklich umfangreiche Sammlung an Fahrzeugen und Flugzeugen aller Art, darunter vor allem  Oldtimer, aber auch die ein oder andere Skurrilität. Meine Fotos sind sicher nicht repräsentativ… 

Die innen zu besichtigende Concorde: eine allerdings etwas wackelige Angelegenheit 🙂

Bemerkenswert übrigens auch die Sammlung älter Musikorgeln und historischer Kleidungsstücke. – das fällt hier aber eher uns Besucherinnen auf. Insgesamt hat man sich Mühe gegeben, die Exponate in einem netten historischen Kontext zu präsentieren. 

Schaut es euch selbst an! Mit Buben eine absolute Empfehlung, bestimmt auch für einen ganzen Tag oder sogar länger.

Ein gelungener Abschluss unserer Reise! 

2 Antworten auf “Tag 14: politische Bildung und mehr”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s